Datenschutz Impressum

Ulrich Witteler

Ulrich Witteler - Violoncello

Bis Ulrich Witteler im März 2013 neuer Solocellist der Bamberger Symphoniker wurde, war er als Gründungsmitglied des Gémeaux Quartettes bekannt, mit dem er, nicht zuletzt durch einen 3. Preis und Publikumspreis beim ARD-Wettbewerb, auf eine rege internationale Konzerttätigkeit zurückblicken kann. Aufnahmen bei allen großen deutschen Rundfunkanstalten, sowie Einladungen bei renommierten Festivals wie u. a. dem Lucerne Festival, Davos Festival, Schubertiade Schwarzenberg oder den Festspielen Mecklenburg Vorpommern belegen dies.

Mit dem Quartett unterrichtete er an der Musikhochschule Luzern und als Quartet in residence an der Folkwang Universität der Künste Essen.

Sein Jungstudium absolvierte Uli zunächst bei Prof. Alexander Hülshoff an der Folkwang Hochschule Essen, bis er an die Musik-Akademie Basel wechselte, um bei Prof. Reinhard Latzko mit dem Lehrdiplom abzuschließen. Sein Studium beendete er dann am Mozarteum Salzburg bei Prof. Clemens Hagen mit dem Master of Arts.

Als Solist trat er u.a. mit dem Sinfonieorchester Basel, den Bamberger Symphonikern, dem Landesjugendorchester Nordrhein Westfalen und dem Offenbacher Kammerorchester, den Festival Strings Lucerne, dem Westböhmischen Sinfonieorchester Marienbad sowie dem Münchener Kammerorchester auf, dessen Solocellist er von 2011-2013 war.

Zu seinen Kammermusikpartnern zählen u.a. Christian Poltera, Jens Peter Maintz, Clemens Hagen, Patrick Gallois, Sebastian Manz, Carl Wolf, Till Fellner, Hisako Kawamura und Bruno Giuranna. Von 2011 bis 2013 unterrichtete er im Rahmen eines Lehrauftrags an der Folkwang Universität der Künste Essen.

Foto: Jano Lisboa